Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Kügelgen, Erich v.

Arzt und Maler

* Mühlhausen/Thür. 18. 12. 1870
† Wiesengrund b. Pilsen 23. 6. 1945

spacer

V.: Hermann v. K. (S. v. → Karl v. K.), Ing., dann Zeichenlehrer in Dorpat; M.: Emma, geh. Schippang, † 1871; ⚭ Oppeln 26. 4. 1924 Hannelore Schorsek. Kindheit in Poll (Estl.). Kollmannsches Privatgymn. u. 1890-95 stud. med. in Dorpat, Arzt. Assist. am Alexander-Hospital in St. Petersburg u. am Diakonissenhaus in Reval. Seit 1899 Maler, in Berlin v. W. Müller-Schönefeld ausgebildet, u. an d. Akad. d. Künste (-1905). 1914 aus Estland nach Vologda verschickt, als Arzt ausgetauscht, Arzt e. Kriegsgefangenenlagers in Sachsen, in Königsbrück, an d. Sipo und am Heimkehrerlager in Zeithain -1924. Dann Maler in Herrenwyk b. Lübeck. 1929 korresp. Mitgl. d. Estl. Liter. Ges.

Werke:

Ölgem., mit Stoffen poetisch-gedanklichen Gehaltes u. Landschaften mit figürlicher Staffage

spacer

Nachweise:

GHA, B 7, 210 f.; Kügelgen (1924), 200-07; Thieme/Becker 22, 51

Porträts:

Kügelgen (1924)

spacer
spacer
spacer